Welchen Nutzen bringt eine stabile Vertrauensstruktur

Die stabile Vertrauensbasis im Wirtschaftsleben wird vielfach unterschätzt. Das lässt sich sehr gut dort erkennen wenn mangelndes Vertrauen mehr Zeit, mehr Geld, mehr Energie benötigt um Ziele zu erreichen. Mangelndes Vertrauen macht vieles Unmöglich und bremst ungemein!

Investitionen in eine stabile Vertrauensstruktur bedeuten:

persönliches Wachstum und Weiterentwicklung als Eigenverantwortung annehmen, mit dem Ziel der langfristigen Qualifizierung aus Unternehmenssicht.

Blindes Vertrauen ist die andere Extremposition. Der goldene Weg liegt wohl in der Mitte, die ein gesundes Urteilsvermögen mitbringt.

Mögliche Grenzen des beruflichen Vertrauens bei selbstorganisierter Mitarbeit

benötigt den Abgleich mit den persönlichen, beruflichen Vorstellungen.
Je weiter die selbstorganisierte Mitarbeit, desto anspruchsvoller können Aufgaben gestellt werden.

„Handlungsfähige und motivierte Mitarbeiter verdienen Vertrauen.“ Vertrauenskultur setzt auf gute Beziehungen und sind damit ein Merkmal agiler Führung. „Gute, vertrauensvolle Beziehungen ist die Grundlage, damit Teamarbeit funktionieren kann. Konflikte zersetzen die Motivation, dagegen motiviert ein positives emotionales Klima die Mitarbeiter.“

Mehr zu Agiler Führung hier: Dr. Florian Becker

Die Rahmenbedingungen für selbstorganisierte Mitarbeit

Ein psychologisch sicheres Umfeld ermutigt die Menschen, Konflikte und Meinungsverschiedenheiten offen anzugehen, anstatt Probleme zum Schweigen zu bringen. Was es dafür benötigt wird in diesem Blogbeitrag gut zusammengefasst. Gustavo Razzetti

Scroll to Top