Wozu ist Reputation wichtig?

Bei Reputation geht um Beziehungen, und die entstehen durch Austausch. Sie wird als Beziehungs-Ergebnis einem Unternehmen zugeschrieben. Damit ist klar: wir sprechen von Prozessen, bei denen viele kleine Mosaiksteine einen Gesamteindruck ausmachen.

Was haben Firmen mit einem guten Ruf gemeinsam?
Sie besitzen starke Werte wie: Glaubwürdigkeit, Vertrauen, Verantwortung. Authentisch und damit glaubwürdig wird es immer dann, wenn es konkret wird: Kümmert sich das Unternehmen wirklich um die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter, Kunden oder Kooperationspartner?

Andrea Mader

Wirtschaftsmediatorin | unternehmensberaterin

Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?

MitarbeiterInnen sind die wichtigsten BotschafterInnen für ein glaubhaftes und charakteristisches Bild ihres Arbeitgebers. Um mit den Mitarbeitern eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, sie zu fördern und Visionen umzusetzen, ist Arbeitgeber-Marken Mediation wichtig. Vor dem Hintergrund der Frage „Wozu Reputation wichtig ist“ lassen sich einige Techniken als Handlungsempfehlungen ableiten. Machen Sie sich ein Bild und entdecken Sie, was ich für Sie vorbereitet habe!

Feedback als Frühwarnsignal

• Führungskräfte Training
• qualitative Fokusgruppen Workshops
• Mediation

Eine stabile Vertrauenskultur

• Themen-Workshop zur Arbeitgeber-Marke
• Strategiemoderation
• Identitätsmerkmalsanalyse

• Themen-Workshop
zur Arbeitgeber-Marke
• Strategiemoderation
• Identitätsmerkmalsanalyse

• Themen-Workshop zur Arbeitgeber-Marke
• Strategiemoderation
• Identitätsmerkmalsanalyse

Intelligente Vernetzung

• T-Gruppen Talks (Moderation) mit Fokusgruppen

• Lernprozess Fokus U-Theorie (nach Otto Scharmer)
• Mediation

• T-Gruppen Talks (Moderation)
mit Fokusgruppen
• Lernprozess Fokus U-Theorie
(nach Otto Scharmer)
• Mediation

• T-Gruppen Talks (Moderation) mit Fokusgruppen
• Lernprozess Fokus U-Theorie (nach Otto Scharmer)
• Mediation

previous arrow
next arrow
Slider

Empfehlungen für die Zukunft von morgen

Womit kann ich Sie in Ihrem Projekt unterstützen?

Employer Branding | Interne Kommunikation | Benchmarking

Mit Techniken der Mediation biete ich abgestimmte Reputations-Lösungen für Arbeitgeber an. Ein Big-Picture über die Sichtbarkeit von Arbeitgeber-Marken bietet der Reputation Power Monitor.

Ein auf Österreich zugeschnittenes Informationsangebot zu Arbeitgeber Plattformen. Beantwortet die Fragen:

  • Wie erfolgreich motivieren Wettbewerber ihre Mitarbeiter, um als Marken-Botschafter sichtbar zu werden?
  • Welche Form hat der öffentliche Auftritt?
  • Wie viele Seitenaufrufe erzielen diese Bewertungen?

Ideen für die Herausforderung "Culture first!"

Konkretes zur Mitarbeitergewinnung

  • Sich beim Bewerber bewerben 
  • Dialogorientierte Kommunikation
  • Benchmarking

Konkretes zur Mitarbeiterbindung

  • vom „Ich“ zum „Wir“ 
  • statt „Vorgabe“ der Weg der „Selbstverantwortung“
  • Schaffung einer Vertrauenskultur

Oh ja. Ich möchte darüber mehr, in einem Gespräch erfahren.​

Scroll to Top