Dialog-Glossar

Das Dialog-Glossar enthält Fachbegriffe und Stichworte zu Personalthemen, zur Konfliktklärung die für Arbeitgeber-Marken relevant sind. Es handelt sich dabei um selbstformulierte, kurze Erklärungen. Sollten Sie einen Begriff vermissen, dann lassen Sie es mich bitte wissen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A

Abwehrstrategien im Konflikt

Im Konflikt sind eine Menge Abwehrstrategie denkbar: Verharmlosen, Dramatisieren, Ins Wort fallen, Verkürzen, Verallgemeinern, Sprachlosigkeit, Sachlichkeit verlieren, Annahmen, Verschieben, Verzögern, an Positionen festhalten, nicht zuhören, Schuld zuschieben, Eigenverantwortung ausblenden, Zweifel äußern und Ärger rauslassen.

Agilität

Ergänzung Blogbeitrag: agile Beziehungsmanager darunter meine ich Personen die gegenüber Veränderungen flexibel, offen sind und zumeist proaktiv tätig werden.

Allparteilichkeit

Damit ist der Idealzustand in der Mediation zu verstehen. Als Mediatorin alle am Konfliktbeteiligten mit Ihren Interessen im Blick zu behalten.

Alternativfragen

Sie geben bereits eine Antwortmöglichkeit vor. Beispiel: Möchten Sie gleich eine weitere Beratungsstunde vereinbaren oder rufen Sie mich dazu an?

Anerkennung (Wertschätzung)

Ergänzung Blogbeitrag: Wertschätzung für den Job. Die Helden dieser Tage werden medial gefeiert und belohnt beispielsweise ist jetzt die Trinkgeldannahme für Handelsangestellte erlaubt.

Anwerbung (Recruiting)

Ergänzung Blogbeitrag: Für mich ist Anwerbung nicht nur den aktuellen Personalbedarf zu decken, sondern ebenso Vorkehrungen zu treffen, dass zukünftig genügend Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Somit strategisches Personalmangement.

Arbeitgeber-Marken Mediation

Arbeitgeber-Marken Mediation ist ein strukturiertes, vertrauliches Verfahren und hilft Dialoge in Gang zu bringen. Anders als bei den üblichen Mediationen gibt es ein gemeinsames übergeordnetes Interesse – das Image der Arbeitgeber-Marke.

E

Employer Branding

Employer Branding ist eine fokussierte Strategie. Die Bereiche erstrecken sich von der Anwerbung, Bindung und Entwicklung von Mitarbeitern hin zur nachhaltigen Leistungsbereitschaft. Dialoge nehmen dabei eine besondere Bedeutung ein.

Scroll to Top